A-Wurf Tagebuch

Die erste Woche unserer kleinen Welpen:
Unsere A-Welpen sind nun schon eine Woche alt. Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht! In den Ersten Tagen des jungen Hundelebens hielten sich die Aktivitäten für uns relativ überschaubar. Für die kleinen Vierbeiner allerdings war das alles schon sehr aufregend. Ungewohnte Umgebung und die geänderte Nahrungsaufnahme von Mama´s Zitzen, dessen Geruch sich die Kleinen bereits eingewöhnt haben, entwickelte sich zum “gesellschaftlichen Großereignis”, von dem man nicht genug haben und erwischen konnte.
Auch die täglichen Berührungen und Kuscheleinheiten sowie das ständige Blitzlichgewitter dieser großen Aliens die sich auf nur zwei Pfoten fortbewegen musste sie über sich ergehen lassen. Im Großen und Ganzen waren also Futtern und Schlafen die Hauptaufgaben der kleinen Border Collies. Dies kann man auch in unserer Gewichtstabelle beobachten.
Die ersten Welplein verließen bereits am 5-6 Tag die wohlbehütete Wurfbox, dies allerdings wohl eher unfreiwillig, da Mama Flame nicht wirklich Rücksicht auf die Kleinen nimmt, wenn sie die “Saugstätte” verlässt. So purzelten die Welpen, je nach Saugstärke noch in der Wurfbox oder mehr oder weniger weit davon entfernt von der Zitze.


Die erste Woche ist vorbei, die Zweite kann beginnen:

"A Blaze of Glory" auf seiner erste Entdeckungsreise

“A Blaze of Glory” auf seiner erste Entdeckungsreise

Dies änderte sich allerdings am 8ten Tag nach der Geburt. Was sich am Tag zuvor schon anzeichnete, war dann ganz offensichtlich die Ersten, die Stärksten fingen an sich auf Ihre kleinen zittrigen Beine zu stellen und Ihren Körper darauf zu stabilisieren. Allerdings war das Verlassen der Wurfbox um einiges einfacher als zurückfinden, da halfen dem kleinen Mann auch nicht die verzweifelten Schreie nach der Mama. ;-)
Die ersten zittrigen Schritte waren gelungen, der Weg für die ersten Outruns war vorgegeben.

Schlafmützen unter sich...

Schlafmützen unter sich…

“Lazy Monday” nennt man wohl sowas wie den heutigen Wochebeginn! Ich kann mir kauf vorstellen, dass sich einer der fünf Schlafmützen an den 29.09.2014 erinnern kann, soviel wie die Bande geschlafen hat. Aber das soll in dem Alter auch so sein!

Die zweite “Runde” …Woche:
Ich bin gespannt ob der Tag das verspricht was man von ihm erwarten darf. Begonnen hat er jedenfalls mit lautstarken bellen…..äääähm….obwohl, bellen kann man das nicht nennen schon eher eine Mischung zwischen quitschen und bellen, zwischen Aufregung und Hilflosigleit. Die kleine Borderbande hat ohne Mama Flame das gewohnte Umfeld der Wurfbox verlassen und finden offenbar nicht mehr in diese zurück! Da bedarf es wohl ein wenig Unterstützung damit sich die Schreihälse wieder beruhigen können.
Zwei Tage nachdem sie “flügge” geworden sind, sind sie schon recht flott unterwegs und strotzen vor Neugierde. Auch unser Toilettentraining geht gut voran und hin und wieder sucht der eine oder andere auch schon selbstständig das “Stille Örtchen” auf. Das liebste Soielzeug hingegen ist mit Abstand der Plüschtunnel in dem man so schön durch und oben drüber krabbeln kann. Auch die diversen Bälle werden liebend gerne mit den kleinen Nasen vor sich her gestubst.
Und wenn einem der kleine Hunger zwischendurch überkommt, wird lautstark nach Mama gerufen…..ist diese gerade nicht da, wird ein Abstecher zur Tante Elektra zum “A” Wurf gemacht und sich einfach dort bedient. Elektra nimmt dies gelassen zur Kenntnis. Allerdings ist es auch Elektra die ihnen dann unmissverständlich mitteilt, wenn genug von “Nachbars Kirschen” genascht wurde. Nicht ganz freiwillig wird dann die fremde Wurfbox verlassen und sich, meist wie immer nach dem futtern, der Entspannung gewidmet.

Feste Nahrung

Unsere erste feste Nahrung

Montag der 06.10.2014 einer der herausragenden Tage des noch so kurzen Welpenleben, und das gleich in zweifacher Hinsicht.
Zum Einem, ist es bereits an der Tagesordnung, dass “Hund” nach dem Schlafen oder Rasten auf die Welpentoilette geht, wobei wir die Kleinen noch auf das Gassiplatzerl gestellt haben und warteten bis sie ihr “Geschäft” erledigt haben, die Ersten aber auch schon vereinzelt selbstständig die Toilette aufsuchen.

Die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere, Nur weil die Bäume hoch sind und diese Tiere groß sind, Die süßesten Früchte schmecken Dir und mir genauso, Doch weil wir beide klein sind, erreichen wir sie nie.

Die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere,
Nur weil die Bäume hoch sind und diese Tiere groß sind,
Die süßesten Früchte schmecken Dir und mir genauso,
Doch weil wir beide klein sind, erreichen wir sie nie.

Zum Anderen, gab es heute das erste Mal breiige Kost….auch wenn dies nichts mit Mamas Muttermilch zu tun hat, schmeckte es sehr gut und alle konnten gar nicht genug bekommen.

Den Rest, den der Nachwuchs übrig gelassen hat, durfte Mama Flame beim Säugen verspeisen, da dies im Stehen, für sie einfach gewöhnungsbedürftigt, einfach besser geht, blieb den Welpen nicht anderes übrig als sich akrobatisch an den Zitzen fest zu saugen :-D

Wochenteilen ist angesagt, aber vorher müssen wir nochmal schauen wer von uns der Stärkste, Schnellste und Beste ist…….das oder so änlich müssen die “5 Freunde” wohl denken!? Denn soviel wie heute gerangelt, gebellt und geknurrt wird, war bis dato nicht zu sehen. Auch der Ansatz von kleinen Sprüngen, ich nenne es immer “Kniefall”, die oft zu sehen sind wenn ein Hund einen anderen zum spielen auffordert, war heute ein großes Thema. Die Kleinen strotzen vor Kraft, Energie und noch mehr Übermut! Ja, solange bis sie wieder einschlafen. Die Erschöpfung tritt nach antemberaubenden 10-20 Minuten ein.
Jedesmal wenn die Welpen wach werden, geht es zum Toiletten-Training, soll heißen, dass sie dann alle, wenn nicht von selbst, in das Welpen-WC gesetzt werden. Das Welpen-WC ist ein Wanne aus Holz 80 x 40cm und 5cm hoch mit sauggräftigen nach Babypulver richenden Katzensand gefüllt. Zwischen Wanne und Katzensand ist noch eine Feuchtigkeitsundurchlässige Saugunterlage. Ich muß zugeben, zu meiner eigenen Verwunderung ging es relativ schnell, dass die Welpen wissen  was es bedeutet wenn sie im ganz anderen Untergrund stehen als auf der “Spielfläche” und das eine oder andere mal, findet einer selbstständig den Weg auf den Löseplatz.

Ein weiterer Meilenstein im Leben eines Welpen haben wir heute erlebt, zumindest war es der für “A ADORABLE MELODY” ……Mely hat seit heute 09.10 ihre ersten Zähne, klein aber blitzeblank. Auch die ihrer Geschwister werden nicht mehr lange auf sich warten lassen, zumindest wir schon recht fleissig an Decken, Teppichen und allem was man so herumliegen sieht gekaut.

Alma ist die Zweite, die bereits die ersten Zähne hat. Bei Blaze bemerkt man die oberen Eckzähne… aber die Unteren lassen noch auf sich warten. Amy & Prince sind zwar die Zähne schon “eingeschossen”, aber noch nicht heraussen :-) ! Und schon knabbern sie an allem, was nicht niet- und nagelfest ist!

Die zweite Woche liegt hinter uns und die dritte Wochen kann beginnen:
….und ebenfalls eine kurze aber dafür ruhige Nacht, nach diesem ereignissreichen und spannenden Tag fällt es leicht, ruhig zu schlafen.
Gestern Abend sind die Welpen das erste Mal geschlossen, selbstständig und unaufgefordert auf das Welpenklo gegangen, für mich ist das noch immer sehr

Welpenkuscheln

Welpenkuscheln

erfreulich! Ich weiß nicht ob Ihr euch das vorstellen könnt, hoffentlich was es nicht nur ein schöner Zufall ;-) …ich denke allerdings, dass dies die ersten Erfolge unseres Toilettentraining sind und wir nun, sprichwörtlich die ersten “Früchte ernten” dürften. *ggg*

Bruderzwist

Bruderzwist ;-)
“A Blaze of Glory” – “A Gallant Prince”

Der Tagesablauf Mitte der dritten Woche ist recht entspannt. Schlafzeiten und Tollzeit wechseln sich ab und sind natürlich sehr amüsant. Stressig wird es eigentlich nur wenn ein Welpe wach wird, dann muß er meinst, bzw. immer Lacki machen, das wäre noch nicht das stressige….., hihi……einer alleine wird so gut wie nie wach……dann müssen auf einmal alle aufs Klo. Das man dann schaut, dass alle das Welpenklo benutzen kann einem schon den Schweiß auf die Stirn treiben ;-)

Erstmal ein grossen “Sorry” dass ich jetzt längere Zeit nicht mehr von mir hören gelassen habe. Die Zeit vergeht so schnell…unfassbar! In der Zwischenzeit haben die Welpen weiterhin brav zugenommen, sind wie alle wissen, “pumperl g´sund” Ihre garnicht mehr so kleinen Beisserchen werden abwechslungsweise in Fingern, Zehen, Socken, Rinderkauknochen, Hühnerhälse…und was sonst noch so zu erwischen ist hineinge”rammt” ;-) Was sich immer mehr abzeichnet ist, dass Papa Flash der jenige ist, der mit dem Bordernachwuchs spielt….also spielen darf, da hat die Mama nicht dagegen. Alle anderen werden immer noch von Ihr beim überschreiten der “Deadline” abgedrängt das von furchterregendem brummen begleitet wird….nur doooof, dass sie keiner ernst nimmt *lach*

Am Samstag den 25.10.2014 wurden die “A’s” 5 Wochen alt, Mama Flame stillt die Bande fast überhaupt nicht mehr. Sie ernähren sich nun mehr vollständig von Puppy Trockenfutter und sie vertragen es super, nehmen kontinuierlich zu und machen es einem leicht, die Hinterlassenschaften zu entsorgen. Sie werden 4 mal am Tag gefüttert. Ausreichend Wasser steht ihnen immer zu Verfügung. Spaß mit der Wippe, die mächtig Lärm macht macht ihnen nichts aus, die selbstgebaute Schaukel, mit einer Grundläche von 50 x 50 cm, es passen zur Zeit mindestens 3 Welplein drauf, ist mit 4 Seilen von der Decke abgehängt und schwebt ca. 10cm über dem Boden……einfach großartig damit zu spielen. Auch mit dem Therapiekreisel und dem Air Pad, das dem Gleichgewicht und dem Muskelaufbau dient, haben sie mächtig viel Spaß. Aus einem Teil von einem Gitterbettchen, haben wir eine Art Minicavaletti gebastelt, um die koordination des Bordernachwuchses zu fördern.

Mittlerweile ist es nun so, dass die beiden Welpen vom B-Wurf ständig in “Groß-Welpenhausen” sind, sie haben sich einen festen Platz im Nachwuchsrudel “erkämpft” und stehen den Älteren nur mehr im Körpergewicht nach.

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, eine ereignissreiche Woche liegt hinter uns. Die Welpen sind nun schon 6 Wochen alt, Termine für die Untersuchung, chipen und Impfen stehen nun auch. Anfang der 7ten Woche, dem 10.11.2014 ist es so weit. Damit verbunden ist leider auch der nächste, vorläufig letzte Termin, zumindest bei uns in der Geburtsstätte……die neuen, liebevollen Besitzer von Ami, Alma, Blaze “Flynn”, Melody und Prinze, werden unsere “A” Welpen zu sich holen, dass muß wohl so sei und ist wohl auch gut so, wie es ist!
Bis dahin liegt aber noch viel Welpenarbeit vor uns. Die sogenannte “Stubenreinheit” ist eine davon. Angefangen mit einem Kisterl mit Katzensand sind wir nun übergegangen die im Freien zu tun. Der Katzensand war grundsätzlich super…super, solange die Kleinen noch im “Schneckentempo” unterwegs waren, jetzt mit fortschreitendem Alter und wachsender Bewegungswilligkeit fliegt der Sand durch ganz Welpenhausen, dass war mir dann doch zu viel Arbeitsaufwand. Also haben wir uns entschlossen, den weg ins Freie anzusteuern. Dies bedeutet zwar mit nicht minder weniger Arbeit kommt, aber dem Stichwort “Stubenreinheit” doch deutlich näher. Klar bleibt nicht immer alles so lange im Enddarm bis das Hunderl im Freien ist, aber wir sind ja noch am Anfang.
Nochdazu hab ich als selbsternannter Welpenstiefvater gedacht ein anderes Welpenfutter auszuprobieren……nun ja, was soll ich sagen??…..der Arbeitsaufwand war ungleich größer und geruchstechnisch mit einer Duftnute versehen, von der ich gerne Abstand nehmen kann, also haben wir umgehend wieder auf das altbewährte Puppyfutter gewechselt. Nach 4-5 Mahlzeiten war das “System” wieder erfolgreich hergestellt!
Nicht umsonst heißt es “never touch a running system” ;-)

Hab ich eigentlich schon erwähnt, dass die Welpen ganz, ganz “böse” sind?! Ursprünglich wollten wir ja an diesem Freitag zum Tierarzt fahren und uns den Chip abholen. Da dies jedoch auf kommenden Montag verschoben worden ist, nutze ich die ersten Vormittagsstunden um anderwertiges zu erledigen…….. Zuvor musste allerdings unsere kleinste Tochter, die Lilly, in den Kindergarten gebracht werden. Die 10 bzw. 15 Minuten reichten den Zwergen eine Orgie in Welpenhausen zu feiern! Jede Rockband würde verblassen, wenn sie sehen würde, welch Chaos die Girlband und ihre Backroundtänzer hinterlassen haben. Bodenbelag zerstört, Wasserschüssel, bzw. Inhalt schön gleichmässig verteilt, uriniert und was noch dazugehört ohne Zwang und Hemmungen………..Fotos von diesem Desaster werde ich euch ersparen! ;-)
Was wir daraus gelernt haben? Ganz einfach, Welpenhausen muß umgebaut werden! Der praktische Nutzen muß unbedingt verbessert werden, wie das Aussehen wird ist auch für mich nocht nicht ganz klar ;-)

Heute schreiben wir den 19.11.2014: unsere Kinder haben gestern ganz tapfer ihre ersten Impfungen erhalten und zeigten sich heute vorbildlich bei der Wurfabnahme *freu*! So langsam wird es ihnen schon recht, dass sie alle ein eigenes Zuhause haben… sie verlangen jeder Zeit für sich zum Spielen & Schmusen (und durch 7 geteilt… bleibt nicht so viel für jeden einzelnen). Das Wetter ist heute auch nicht so toll wie es sein sollte, es regnet nämlich.

Täglich wird jetzt das Mitfahren mit dem Auto geübt (Kindergarten und wieder zurück), anfänglich kann es sein, dass der eine oder andere noch etwas “Fiepst”, aber nach ca. 5 Minuten kehrt Ruhe ein. Schauen wir mal, ob das so bleibt.

Und die Tage des “Flügge werdens” kommt immer näher. Amy, Alma, Blaze haben uns am Samstag den 22.11.2014 verlassen. Am Tag darauf Melody und Prinze! Nicht immer, ja ich gebe zu, nie war der Abschied einfach und das eine oder andere Tränchen wurde von mir vergossen…….Aber “echte Männer” zeigen das nicht und weinen nur für sich ;-)

www.rielex.at
12 comments on “A-Wurf Tagebuch
  1. Anneliese Eschlberger sagt:

    Das freut mich für euch, dass alles so gut geklappt hat.
    Ja, das glaub ich euch dass jetzt jemanden für sich alleine haben möchte.
    Wir freuen uns schon auf Sonntag wenn wir die kleine Melody abholen dürfen :)
    gglg

  2. Ohje da haben sie ja fast nichts ausgelassen!
    Da passt das Sprichwort:
    Kaum ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch :-)

  3. Maurer Michi sagt:

    Hallo zusammen ;-)
    Danke für den sehr netten Nachmittag gestern und eure Geduld.
    Ich freu mich jetzt schon, euch so bald als möglich wieder zu besuchen.
    Eure Welpen sind alle sooooo süß und knuffig, aber Amy natürlich am meisten.
    Danke nochmals für alles und bis bald. Ich komme wieder—keine Frage!
    glg Michi

  4. Anneliese Eschlberger sagt:

    Jetzt kann ich euch gut verstehen,
    wenn man mal live mit erlebt hat wie die kleinen alle zusammen in Aktion sind :-)
    und auch schon das Toilettentraining funktioniert,
    einfach toll und das mit 4 Wochen :-)
    gglg

  5. Wie doch die Zeit vergeht, schon drei Wochen und die kleinen (großen) Welpen entwickeln sich so rasch!
    Muss toll sein alles live mit zu erleben.
    Ich kann es kam abwarten euch zu besuchen :-):-)
    gglg
    Anneliese

  6. Anneliese Eschlberger sagt:

    Das freut mich, sie ist aber Früh dran :-)
    Das wird aber für Flame nicht so toll sein!
    gglg
    Anneliese

  7. Maurer Michi sagt:

    Es ist so toll, wie ihr das Tagebuch immer aktualisiert. Ich schau mehrmals tgl auf eure Homepage und find immer was neues. Bis bald und danke!
    lg Michi

  8. Andrea und Ronald Zach sagt:

    Ist wirklich eine ganz tolle Idee, die wir gerne verfolgen werden (mehrmals täglich :-))
    Und dass Blaze of Glory schon so selbstständig ist freut uns ganz besonders.
    lg – Andrea und Ronald

  9. Anneliese Eschlberger sagt:

    Tolle Idee das Tagebuch :-)
    so kann man sich richtig vorstellen, wie die Entwicklung der kleinen Welpen voran geht.
    gglg

    • admin sagt:

      Danke Anneliese!
      so sollte es auch ankommen, das freud mich!
      weiters…sind wir für Anregungen und Infos immer offen ;-)
      glg Michael

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>