Amy`s Seite

Auf dieser Seite versuchen wir, euch das Leben von “Amy”, nach ihrer Welpenzeit in unserer Kinderstube bei Austrian Border näher zu bringen. Die Beiträge resultieren aus Erzählungen, Mails und Fotos von Michi.

...ich erkunde mal mein neues Zuhause

…ich erkunde mal mein neues Zuhause

....da is total lustig!

….da is total lustig!

.
.
Wir waren grad eine kleine Runde mit Amy draußen, sie ist echt schon voll super drauf. Sie hört auf uns, ist folgsam und geht brav an der Leine………sie ist zwar wirklich eine sehr aufgeweckte persönlichkeit, allerdings auch ein richtige *Hosenscheisserin*
Laute Geräusche, fremdes (Heute der Regenschirm) *lach*, andere Hunde oder Menschen. Ich versuch das so gut es geht zu ignorieren, ist allerdings gar nicht so einfach.

Nach wie vor ist sie am Liebsten draußen, unseren Nachbarshund, der schon immer mit mir unterwegs war liebst sie.*Senta* ist wenn wir draußen sind schon fast ihr Mutterersatz. Der wilde junge Kerl von nebenan gefällt ihr auch ganz gut, aber er ist ihr viel zu stürmisch…….*Mann* halt.

Im Stall und um die Schafe ist sie auch schon der Chef. Die Lämmer müssen bereits bei ihrem Auslauf erdulden dass sie sie alle paar minuten mal wieder in den Stall befördert, sie in Schach hält und meist treibt sie sie dann wieder ins Freie.

..na, da schauts

..na, da schauts

Schafe??

Schafe??

Ich bin mir so ziemlich sicher, dass sie sich bei uns
sehr wohl fühlt. Sie hat ihr Plätzchen in der Küche bei mir tagsüber, wenn sie ihre totale Ruhe haben will, verkriecht sie sich in den Hausgang, der ganz und gar ihr und unseren Schuihen alleine gehört.

Wenn wir von unserer Abendrunde kommen will sie dann immer bei uns im Wohnzimmer schlafen, bis wir ins Bett gehn………..anfangs war das meinem Mann ja überhaupt nicht recht, aber mittlerweile hab ich ihn soweit, dass sie zu uns darf (ich wollte das ja auch bei Jessy schon) Nun was soll ich sagen, ich glaub wir haben bereits unseren Alltag mit Ihr.
Sie bleibt problemlos malfür ein – höchsten 2 1/2 h alleine daheim, nachts ist sie allein in ihrem Bettchen ohne größere Vorkommnisse. Sehr selten kommt es vor, dass sie noch ein kleinesPfützchen hinterlässt, aber immer an der selben Stelle……Sie ist echt ein Traum, meine Maus Bin so froh dass sie da ist.

Da ja Amy auf einem Landwirtschaftlichen Betrieb in Tirol ist, und jeden Tag mit Schafen zu tun hat, habe ich nachgefragt ob sie schon in Sachen “hüten” aktiv ist…..oder besser hineingeschnubbert hat. Darauf kamen die nachstehenden Zeilen von Michi zurück.

Hallo ihr Lieben, wenn ich nicht zuviel hinein interpretiere, dann würde ich sagen JA… sie weiß genau, dass sie bei den Schafen Chefin ist und versucht es auch schon brav. Manchmal ist sie noch ein bissel gar übermütig dabei, aber das denk ich passt schon so. Heute nachmittag, als wir die Schafe bei uns im Bangert (eingezäuntes Feld) vorgefunden haben, ist sie gleich durch gescchlüpft und in Hütestellung übergegangen. Voll cool. sie hat sie umkreist, immer wieder niedergelegen und beobachtet, kaum wollte eine in die andere Richtung, war sie schon wieder bereit. Total super, war voll begeistert! Ganz lustig ist, wenn wir beim Füttern der Schafe, die Lämmer immer raus lassen…(die dürfen dann immer bissel nach draußen und sind dann immer total übermütig) da ist Amy dann voll die Chefin. Wenn sie meint, “ihr Lämmer rein mit euch” dann treibt sie sie eigenständig in den Lämmerstall und hält sie in Schach.
Allerdings hat sie das nicht mit einem sehr Aufgeweckten/zahmen Lamm ausgemacht, denn das leckt ihr dann immer über die Schnauze und kabberrn an ihrem Ohr, manchmal machen sie das auch gegenseitig ….dann huschen die meisten wieder vorbei ins Freie………..und das Spiel beginnt von neuem. Ich bin voll begeistert von ihr.

...wir verstehen uns!...stimmts!

…wir verstehen uns!…stimmts!

Alles meins!

Alles meins!


Das hört man auf alle Fälle gern, wenn sich ein Welpe so gut in den Familienverbund einfügt!
Danke, Michi für deine Ausführungen!

Gestern am 28.12.2014 hat uns eine erfreuliche Nachricht von Michi erreicht, aber lest selber!
Hallo meine Lieben, heute vor zwei Wochen war einer der schlimmsten Tage in meinem Leben und nun ist es einfach nur schön zu sehen, wie sich Amy entwickelt. Mein Mann sagt:”Amy ist zu 95% wieder die Alte” ich finde ja, dass er dabei etwas übertreibt, obwohl ja ich der Optimist in der Familie bin. Dennoch bin ich überglücklich oder auch nur übervorsichtig mit ihr …ihr Herrli lässt sie schon etwas mehr machen……Naja, mal schauen. Ich halte sie oft zurück. Draußen zu sein, macht ihr riesigen Spaß und der Schnee ist toll. Senta (unsere Nachbarhündin) lässt sie auch wieder ran und bei den Lämmern traut sie sich auch wieder. Noch nicht so ganz forsch wie vorher, aber täglich wird sie frecher! Wir waren grade draußen und man merkt, dass sie noch etwas schwach ist. Sie ist danach immer ganz fix und fertig, schläft wie ein Stein. Allerdings hat sie heute wieder ihre 8kg erreicht und ich bin sehr zufrieden mit ihr. Ich bin sehr guter Hoffnung, dass sie ganz die Alte wird und keine Schäden davon tragen wird. Am Dienstag müssen wir nochmal zur Kontrolle und Impfung (die wir wegen dem Unfall aufschieben mussten) zu unserer Tierärztin. Denk die werden Augen machen, wie toll sie sich entwickelt hat.”

Anbei seht ihr noch ein paar aktuelle Fotos von Amy. Wie ich meine sieht man richtig wieviel Energie in dem kleinem Wirbelwind steckt und dass es ihr schon merklich besser geht!
amy2amy4amy7

 

 

 

 

 

amy8amy6amy9

www.rielex.at